Skip to main content

06.07.2017 – allianz-realestate.com:

GalCap berät bei Ankauf von „THE ICON VIENNA“

GalCap Europe berät Allianz Real Estate bei der größten Büroimmobilientransaktion, die in Österreich je getätigt wurde. Allianz Real Estate hat zu 100 Prozent das Landmark-Büroprojekt „THE ICON VIENNA“ am neuen Wiener Hauptbahnhof erworben. Das Investitionsvolumen beträgt über 500 Millionen Euro. [read more]


21.03.2017 – Europaproperty.com:

Vienna-based investment manager GalCap Europe has acquired Merkúr Palota (the Mercure Palace), a fully renovated office building in Budapest. The seller is a private investor; both parties agreed not to disclose the purchase price. The purchase was made on behalf of a separate account, administrated by Institutional Investment Partners, for a German pension scheme. [read more]


30.07.2016 – Property Investor Europe:

New Vienna firm GalCap targets property values in central Europe

The subsiding of the immigration wave into Europe has prompted foreign investors, particularly Americans, to look again at the higher yields available in central Europe, says Manfred Wiltschnigg, founder of Vienna-based real estate investment manager GalCap Europe. [read more]


08.03.2016 – Vienna Deluxe:

Residences Deluxe: Interview mit Manfred Wiltschnigg

Vienna Deluxe hat sich mit dem erfahrenen und erfolgreichen Immobilienunternehmer Manfred Wiltschnigg zum Thema Immobilienmarkt, Luxus, Erfolg und die Zukunft unterhalten. Mit dabei ist ein kurzer Einblick in eine neue spannende Geschäftsidee zum exklusiven Wohnen in Wien. [read more]


28.02.2016 – SPH Newsletter:

Personalien: Marco Kohla und Dr. Manfred Wiltschnigg

Dr. Manfred Wiltschnigg wurde zum Geschäftsführer GalCap Europe in Wien berufen. Die Gesellschaft, die er gemeinsam mit drei weiteren Partnern gegründet hat, versteht sich als spezialisierter Investment- und Assetmanager für Österreich und CEE. Marco Kohla ist Gründungspartner und Geschäftsführer von GalCap Europe. [read more]


17.02.2016 – Wirtschaftsblatt:

Topmanager mischen die Gründerszene auf

Hans Peter Haselsteiner, Wolfgang Ruttenstorfer und jetzt auch Manfred Wiltschnigg:

Immer mehr frühere Vorstände von Schwergewichten der Wiener Börse verschlägt es in die Welt der Start-ups. Wer als Gründer nicht unbedingt auf Förderungen oder Bankkredite angewiesen ist, hat es leichter. Und in der Chefetage eines ATX-Mitglieds erhält man meistens ein siebenstelliges Bruttojahresgehalt, was auch im „zweiten Berufsleben“ viele spannende Investitionsmöglichkeiten eröffnet. Die Strategien der Topmanager in der Start-up-Szene sind dabei so unterschiedlich wie ihre Persönlichkeiten. [read more]


17.02.2016 – Wirtschaftsblatt:

Ex-Immofinanz-Vorstand wird Gründer

Ex-Immofinanz-Vorstand Wiltschnigg hat mit erfahrenen Immo-Experten Galleon Capital gegründet. Das Ziel: Anleger nach Osteuropa zu locken- und eigene Projekte zu realisieren.

Manfred Wiltschnigg, bis 2013 Vorstandsmitglied der Immofinanz, meldet sich mit einem eigenen Unternehmen im Immobiliengeschäft zurück. Galleon Capital wurde Ende November gegründet, das Konzept wurde seit April erarbeitet, wie Wiltschnigg zum WirtschaftsBlatt sagt. Er habe in den vergangenen Jahren internationale Immobilieninvestoren beraten. Nun galt es, das Geschäft in Strukturen zu betreiben. [read more]